27.06.2015 Münchner Operfestspiele 2015: Stadt der Frauen - ein Kongress mit Elisabeth Bronfen u.a.

posted May 28, 2015, 4:19 AM by Lehrstuhl E.Bronfen   [ updated Jun 12, 2015, 12:37 AM ]
Stadt der Frauen – Ein Kongress
kuratiert von der Dramaturgie der Bayerischen Staatsoper und Barbara Vinken (Ludwig-Maximilians-Universität München)

mit
Mieke Bal, Elisabeth Bronfen, Cynthia Chase, Philipp Ekardt, Manuela Hartel, Ursula Pia Jauch, Katarzyna Kozyra, David J. Levin, Shoshana Liesmann, Michaela Melián, Klaus Walter, Beate Söntgen, Klaus Theweleit, Juliane Vogel, Cornelia Wild u.a.


In Federico Fellinis Film Die Stadt der Frauen (1980) verirrt sich ein bürgerlicher Herr in einen feministischen Kongress, auf dem über Wege zur Befreiung von männlicher Dominanz gestritten wird. Konfrontiert mit entfesselter weiblicher Energie erlebt er das Dilemma des modernen männlichen Subjekts, verheddert zwischen sexuellen Wünschen, gewandelten Rollenbildern und Versagensängsten. 600 Jahre zuvor entwirft die Pariser Gelehrte Christine de Pizan in ihrem Buch von der Stadt der Frauen bereits eine Alternative zur männerdominierten Gesellschaft: eine Festung als Zufluchtsort von selbstbewussten Frauen, die fern der Männer ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Die „Stadt der Frauen“ als männlicher Albtraum und als weibliche Utopie: Wie ließe sich heute an diese Konzepte anknüpfen? Wie sähe eine „Stadt der Frauen“ des 21. Jahrhunderts aus? Ist sie nur als Frauenfestung oder auch als Ort lustvoller Begegnung emanzipierter Geschlechter denkbar? Was wird bei aller Gleichberechtigung aus dem Spiel der Verführung? Und wenn die alten Geschichten der Opernbühne nur voller längst überwundener Muster stecken – warum faszinieren sie uns immer noch? Die Bayerische Staatsoper lädt Wissenschaftler, Künstler und Zuschauer in die Alte Kongresshalle ein, um die „Stadt der Frauen“ neu zu errichten – als wandelbaren, stets neu zu verhandelnden Entwurf.



Das detaillierte Programm ab 01.06.15 auf www.staatsoper.de 

Alte Kongresshalle

Sa, 27.06.15, von 13:00 Uhr bis spät in die Nacht

Karten € 20,- (20% Rabatt für Frauen) / € 10,- (Schüler / Studenten); Besucher des Kongresses erhalten Karten für die Abendvorstellung von Selma Ježková zum vergünstigten Preis von € 10,-.
Ċ
Lehrstuhl E.Bronfen,
May 28, 2015, 4:19 AM