© 2018. EB. 

Publications

Editions

2018

Anlässlich ihres 100. Geburtstags, wirft dieser Band einen neuen Blick auf das Werk der Regisseurin, Drehbuchautorin und Schauspielerin Ida Lupino.

Bertz+Fischer

Ida Lupino
Die zwei Seiten der Kamera

Eds. Elisabeth Bronfen, Ivo Ritzer & Hannah Schoch

2015

Der Krieg war jahrtausendelang eine reine Männersache, Frauen nur am Rande beteiligt, als Krankenschwestern etwa oder in der Rüstungsindustrie. Dies änderte sich im Zweiten Weltkrieg, als die amerikanischen Streitkräfte die ersten Reporterinnen akkreditieren und Frauen an vorderster Front über das Kriegsgeschehen berichteten. Denn auch an der Heimatfront sollten Frauen für die Kriegsanstrengungen gewonnen werden. So kam es, dass in Hochglanzmagazinen oder Frauenmagazinen wie Vogue neben Modestrecken illustrierte Reportagen über das Kriegsgeschehen, ja sogar die Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald abgedruckt wurden. Zu den bekanntesten Journalistinnen zählten die drei Amerikanerinnen Lee Miller, Martha Gellhorn und Margaret Bourke-White, deren wichtigste Texte und Fotos, viele davon in Deutschland unbekannt, Elisabeth Bronfen zusammengestellt hat. In ihrem Nachwort zeigt sie auf, wie diese unerschrockenen Frauen durch ihre persönliche und unmittelbare Art den Blick auf den Krieg für immer verändert haben.

Hoffmann und Campe

Eine Amerikanerin in Hitlers Badewanne
Drei Frauen berichten über den Krieg: Martha Gellhorn, Lee Miller, Margaret Bourke-White

Eds. Elisabeth Bronfen, Daniel Kampa

2013

Die neue filmgeschichtliche Reihe, die in ausführlichen Essays über einzelne Epochen sowie in einlässlich interpretierenden Artikeln zu deren 50 wichtigsten Filmen jeweils die Blütezeiten großer nationaler Filmproduktionen vorstellt, widmet sich mit diesem Band dem klassischen Hollywood – der Epoche von Tonfilm, Starsystem und Mega-Studios von den frühen Dreißigern bis zur künstlerischen Krise um 1960, der Epoche, die mit Gene Kelly tanzte, mit Vivien Leigh weinte, mit Henry Fonda litt, mit Humphrey Bogart den Überblick behielt und sich in Marilyn verliebte.

Reclam

Classical Hollywood
Stilepochen des Films

Ed. Elisabeth Bronfen, Norbert Grob

2009

Die Rezeption des Narziss-Mythos von der Antike bis zu Steven Spielberg.

Wallstein Verlag

Narziss und Eros
Bild oder Text

Eds. Elisabeth Bronfen, Eckart Goebel

1999

An exploration of the mostly overlooked interconnection of psychoanalysis and systems theory.

The Germanic Review (Vol 74.1)

Psychoanalysis and Systems Theory
Special Edition of the German Review

Eds. Elisabeth Bronfen, Benjamin Marius Schmidt

1996

Band zwei von vier. In ›All meine Lieben‹ verwebt die mal betörende, mal klagende Sprecherin ›Anne‹ die Trauer um Angehörige mit ihrer eigenen Todessehnsucht. Doch geht es in diesem Gedichten, die so schmerzhafte Themen wie Verletzlichkeit, Fehlbarkeit und Verlust umkreisen, immer auch um die Gabe, die das Unglück sein kann – einer Axt gleich, die die gefrorene Seele in uns aufbricht.

S. Fischer Verlag

All meine Lieben / Lebe oder Stirb
Anne Sexton

Ed. Elisabeth Bronfen

1993

Sammlung klassischer Texte über die Ich-Entgrenzung des Menschen in der Nacht, in der ihm im Traum oder in der Phantasie die Lösung aus dem Tagesbewußtsein möglich wird.

Goldmann Verlag

Die Nacht
Ein Lesebuch von Träumen, Gewalt und Ekstase

Ed. Elisabeth Bronfen

2016

Was macht das Serielle zum Seriellen, die Serie zur Serie? Wird das Serielle gewöhnlich über eine Semantik von Wiederholung, Schema und Variation erörtert, versucht sich dieser Band an einer alternativen Herleitung: als das Serielle soll jenes Prinzip gelten, das es ermöglicht, Differenz und Wiederholung, Singuläres und Plurales zu verschalten.

Diaphanes

Noch einmal anders
Zu einer Poetik des Seriellen

Eds. Elisabeth Bronfen, Christiane Frey, David Martyn

2014

This collection of essays by experts in Renaissance and Gothic studies tracks the lines of connection between Gothic sensibilities and the discursive network of the Renaissance. The texts covered encompass poetry, epic narratives, ghost stories, prose dialogues, political pamphlets and Shakespeare's texts, read alongside those of other playwrights.

Manchester UP

Gothic Renaissance
A Reassessment

Eds. Elisabeth Bronfen, Beate Neumeier

2013

Austellungskatalog der Bundeskunsthalle Bonn.

Hirmer

Kleopatra
Die ewige Diva

Eds. Elisabeth Bronfen, Agnieszka Lulinska

2002

Neue Edition der in 1982 editierten Ausgabe von Bettina von Arnims Buch.

btb

Die Gründerode
Bettina von Arnim

Ed. Elisabeth Bronfen

1999

Eine Auseinandersetzung mit dem psychopathologischen Begriff des Traumas und seiner Ausweitung als kulturelles Deutungsmuster.

Böhlau Verlag

Trauma
Zwischen Psychoanalyse und kulturellem Deutungsmuster

Eds. Elisabeth Bronfen, Birgit R. Erdle, Sigrid Weigel

1995

Band eins von vier. Eine Sammlung von Anne Sextons Gedichten.

S. Fischer Verlag

Liebesgedichte / Verwandlungen
Anne Sexton

Ed. Elisabeth Bronfen

1992

Texte von Clemens Brentano, E. T. A. Hoffmann, Edgar Allan Poe, Arthur Schnitzler und anderen. Ausgewählt und mit einem Nachwort, Anmerkungen und bibliographischen Hinweisen versehen von Elisabeth Bronfen.

Goldmann Verlag

Die schöne Leiche
Weibliche Todesbilder in der Moderne

Ed. Elisabeth Bronfen

2016

The latest edition in Diaphanes's THINK ART series, which explores the cultural and theoretical impact of artistic processes, Recessional--Or, the Time of the Hammer opens with an essay by McCarthy on recessional time as an aesthetic element and literary device. This essay is followed by an interview with McCarthy, in which he further discusses his own writing process, taking his most recent novel, Satin Island, as the starting point and casting new light on both avant-garde and realist literature.

Diaphanes

Recessional - Or, The Time of the Hammer
Tom McCarthy

Ed. Elisabeth Bronfen

2014

Das vorliegende Buch setzt sich von der gängigen Vorstellung ab, Francesca Woodman würde ihren frühen Tod bereits in ihren Fotografien künstlerisch antizipieren. Vielmehr wird ein neuer Interpretationshorizont eröffnet. Ihr Werk wird erstmals im Kontext des fotografischen Tableaux vivant gelesen.

Verlag der Buchhandlung Walther König

Francesca Woodman
Werke aus der Sammlung Verbund

Eds. Elisabeth Bronfen, Gabriele Schor

2009

Mit den «Geschichten aus dem Bürgerkrieg» beginnt der Elster Verlag mit der Wiederveröffentlichung der vierbändigen Ambrose-Bierce-Ausgabe, die von Gisbert Haefs herausgegeben wurde.

Elster Verlag

Ambrose Bierce
Geschichten aus dem Bürgerkrieg

Preface by Elisabeth Bronfen

2001

Exploring the status of feminism in this "postfeminist" age, this sophisticated meditation on feminist thinking over the past three decades moves away from the all too common dependence on French theorists and male thinkers and instead builds on a wide-ranging body of feminist theory written by women.

Columbia UP

Feminist Consequences
Theory for the New Century

Eds. Elisabeth Bronfen, Misha Kavka

1996

Erzähltexte von Goethe, Wieland, Brüder Grimm, Kleist, Arnim, Heine, Tieck, Stifter. Neue Edition des Goldmann Klassikers von 1992.

btb

Die schöne Seele
Die Entdeckung der Weiblichkeit um 1800

Ed. Elisabeth Bronfen

1993

Death and Representation offers a unique collection of international and interdisciplinary essays, rich in cultural perspectives but sharing a relatively common vocabulary. It provides models for a number of interrelated approaches―including psychoanalytic, feminist, and historical―with essays by prominent and promising scholars.

Johns Hopkins UP

Death and Representation
Parallax: Re-visions of Culture and Society

Eds. Sarah Webster Goodwin, Elisabeth Bronfen